Herzlich willkommen bei unserem Verein Bürgeraktion Baumschutz Krefeld e.V.

Wir freuen uns sehr über Ihren Besuch auf unserer Website und bedanken uns für

Ihr Interesse. Da unser Verein nun schon seit über einem Jahrzehnt besteht, haben wir uns entschlossen, unsere Öffentlichkeitsarbeit zu verstärken und unsere Existenz und unsere ehrenamtliche Arbeit bei den Bürgern Krefelds und Umgebung bekannter und sichtbarer zu machen, um in Zukunft mehr bewirken zu können.
Zusätzlich möchten wir gerne mehr Menschen motivieren, uns bei der Realisierung unserer Ziele zu unterstützen.

 

Unsere Hauptanliegen und Ziele im Überblick:

Wir setzen uns für den Erhalt und Schutz der wertvollen und unersetzlichen Grünflächen und Biotope unserer Stadt ein – zum Vorteil und Wohlbefinden aller Mitbürger.

Wir engagieren uns für den Erhalt der Bäume, ob privates oder städtisches Eigentum. Denn wir sind überzeugt davon, daß jeder einzelne Baum in unserer Stadt zum Wohlbefinden und zur Gesundheit jedes Bewohners beiträgt, indem er als Feinstaubfilter wirkt und dadurch unser Stadtklima positiv beeinflusst.

Wir setzen uns ausserdem für den lokalen Artenschutz ein und würden uns über Unterstützung freuen. Wenn Sie Interesse haben, wenden sie sich bitte
an die 
Untere Landschaftsbehörde.

Wir engagieren uns unabhängig von parteilichen oder politischen Zugehörigkeiten.

Die geplante Bebauungsverdichtung in Krefeld gefährdet unsere kostbaren grünen Ressourcen!

 

Unser Verein Bürgeraktion Baumschutz Krefeld e.V. ist sehr besorgt, daß die letzten wertvollen Grünflächen in unserer Stadt Krefeld durch eine immer engere Bebauungs-planung gefährdet werden. Unser Verein möchte sich dafür stark machen, daß alternative Möglichkeiten in Betracht gezogen und diskutiert werden, die unsere gewachsenen grünen Ressourcen zum Wohl aller Bürger so gut wie möglich schützen und bewahren. Unserer Meinung nach sollten zumindestens wertvolle alte Baumbestände verschont werden und wenn möglich sinnvoll in neue Bebauungsflächen integriert werden.

 

Zu diesem wichtigen Thema haben wir die Presse eingeladen und bedanken uns hiermit ganz herzlich für die konstruktive Zusammenarbeit.

artikel_bersorgnis_bebauung.jpg
JPG-Datei [755.3 KB]

Die Bürgeraktion Baumschutz Krefeld e.V. begleitet den Ausbau der A57 im Bereich Linn/Ossumer Strasse im Sinne des Artenschutzes.

 

Schon im Jahr 2014 hat sich die BBK über die Ausbauplanung der A57 und die damit verbundenen Auswirkungen auf die Amphibienpopulation an der Ossumer Strasse bei dem Landesbetrieb Strassenbau NRW informiert. Jetzt in 2017 fand ein neuer Termin zur weiteren Information statt.
Die anliegenden Pläne über die Lage der stationären Amphibien-Leiteinrichtung, sowie

die geplante Landschaftspflege in diesem Bereich wurden besprochen. Die fest installierte Leiteinrichtung ist mit den zuständigen Ministerien abgestimmt und findet in dieser Form Einzug in das anstehende Genehmigungsverfahren (Planaufstellungsverfahren). Die BBK hat mit vielen Hinweisen dazu beigetragen, einen bestmöglichen Schutz für die vor Ort lebenden Amphibien zu erzielen.

Lageplan der Amphibien-Leiteinrichtung und geplante Landschaftspflege.

 

Mehr Informationen und Bilder finden Sie unter dem Menüpunkt Artenschutz...

Unser Verein Bürgeraktion Baumschutz Krefeld e.V. spendet zusammen mit anderen Krefelder Natur-schutzorganisationen eine schöne Blutbuche am Friedrichsplatz


Das Baumforum Krefeld (bestehend aus Bürgeraktion Baumschutz, Bund für Umwelt und Naturschutz, 3333 Bäume für Krefeld und der Initiative zum Erhalt der Krefelder Bäume) 
hat zusammen eine stattliche Blutbuche gespendet.

Sie wurde in der Woche nach Ostern auf dem Friedrichsplatz gepflanzt.

 

Die Spende ist ein Dankeschön an die politischen Entscheidungsträger unserer Stadt, die für den Erhalt der Krefelder Bäume mehr Geld zur Verfügung gestellt haben, und soll gleichzeitig ein lebendiger Appell an alle Mitbürger in Krefeld sein, das Erbe „Krefeld als Stadt im Grünen“ weiterhin zu pflegen und zu erhalten.

 

Von links nach rechts: Georg Dammer 3333 Bäume (Werkhaus e.V.), Sigrid Achtelik (Initiative zum Erhalt der Krefelder Bäume), Herr Zimmermann (Grünflächenamt), Norbert Moorees, Sabine Hahn, Doris Moorees (Initiative zum Erhalt der Krefelder Bäume), Dieter Blatt und Bernd Kraft (Bürgeraktion Baumschutz Krefeld e.V.)

Das einmalige Naturschutzgebiet Latumer Bruch ist in Gefahr!

Unser Verein Buergeraktion Baumschutz Krefeld e.V. setzt sich in Zusammenarbeit mit anderen wichtigen Naturschutzorganisationen der Umgebung dafür ein, daß das großartige und wichtige Naturschutzgebiet Latumer Bruch nicht durch weitere Verkehrswege zerstört wird!

Ergebnisse unserer Zusammenarbeit mit der Gruppe Baumforum Krefeld

Die aktuelle Presse berichtet über die Ergebnisse der Gruppe Baumforum Krefeld. Durch die erfolgreiche Zusammenarbeit der Bürgeraktion Baumschutz Krefeld e.V., der Initiative zum Erhalt der Krefelder Bäume, dem BUND, und der 
Initiative 3.333 Bäume für Krefeld/Werkhaus e.V. wurden ein Anschreiben und ein Forderungskatalog erarbeitet und an die Kandidaten für die Wahl zum Oberbürgermeister/ der Oberbürgermeisterin versendet.  Auf unsere Webseite erhalten Sie hiermit ausführlichere Einblicke in das Anschreiben und in den Forderungs-katalog. Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse.

artikel_baumforum_fragt_nach.jpg
JPG-Datei [937.0 KB]

Ältere Dokumente zu diesem Thema finden Sie unter dem Menüpunkt Archiv.

Der Kammolch ist in Not und benötigt dringend unsere Hilfe!

Bitte helfen Sie uns, den Kammolch zu schützen!

 

Nach neuesten Beobachtungen steht jetzt leider fest, was die Mitglieder der Bürgeraktion Baumschutz schon vor über zehn

Jahren befürchtet und angekündigt haben – die Bestände des Kammmolches sind weiterhin drastisch gesunken! 

 

Wir suchen auch in dieser Saison wieder freiwillige, zuverlässige und umweltverbundene Helfer, die uns dabei unterstützen, im Frühjahr die Amphibien aufzusammeln und sie dadurch während ihrer Wanderungszeit vor dem Strassenverkehr zu retten. Bitte helfen Sie mit, bevor es zu spät ist. Wir freuen uns über jede helfende Hand!

Traurige Fallstudie zum Thema Umgang mit Kammmolchen und deren Entwicklung im Latumer Bruch

 

Wie Kammmolche im FFH-Gebiet Latumer Bruch in Krefeld (NRW) von einer der individuenstärksten Populationen an den Rand des Aussterbens gebracht worden sind.

 

Aus der Zeitschrift für Feldherpetologie 23: 181–202 Oktober 2016 Fallstudie zum Umgang mit einer FFH-Art. Unser Verein Bürgeraktion Baumschutz bedankt sich beim Laurenti Verlag Bielefeld für die freundliche Genehmigung, diese Fallstudie auf unserer Webseite veröffentlichen zu dürfen.

Hier finden Sie uns:

Bürgeraktion Baumschutz Krefeld  e.V.

Herr Bernd-Dieter Kraft
Glindholzstr. 47
47809 Krefeld

Kontakt

Bitte rufen Sie uns an: 02151/557617 oder 02151/544957 oder nutzen
Sie unser Kontaktformular
für eine Email.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Copyright für Inhalte und Texte: Bürgeraktion Baumschutz e.V.
© Copyright für Logodesign, Design & Gestaltung der Inhalte:
www.creative-circle.de